Im Folklore-Kleid neu entdeckt: Das Drei-Lilien-Café im Wiesbadener Dichterviertel

Im Folklore-Kleid neu entdeckt: Das Drei-Lilien-Café im Wiesbadener Dichterviertel

Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr in einem euch bekannten Stadtteil unterwegs seid und eine neue Location entdeckt, die ihr unbedingt testen müsst? So ging es mir in dieser Woche bei einem Besuch im wenige Monate alten Drei-Lilien-Café im Wiesbadener Dichterviertel. Für einen Geburtstag hatte ich das Café zum Frühstücken ausgeguckt und war vom ersten Moment an begeistert. Wie gemütlich die Location in der Kleiststraße ist (und warum mein Folklore Kleid perfekt dazu gepasst hat), verrate ich in dieser Story.

*Unbezahlte Werbung, da persönliche Empfehlung & Markennennung der selbstgekauften Kleidung

In Städten wie Wiesbaden tut sich immer wieder etwas Neues, insbesondere in Vierteln wie dem wunderbaren Dichterviertel. Die Gegend punktet mit einer Vielzahl an schönen Restaurants und Cafés und toller Jugendstilarchitektur, was einen Ausflug zum kulinarischen wie künstlerischen Highlight werden lässt. Um so mehr habe ich mich gefreut, als vor einigen Wochen das Drei-Lilien-Café in der Kleiststraße eröffnet hat. Klarer Fall, dass ich die Location zeitnah besuchen wollte, und sich ein Familiengeburtstag in dieser Woche perfekt dafür angeboten hat.

Urgemütliches Café mit britischem Charme

Ich bin ein Fan von kleinen aber feinen Orten, die nicht zu überlaufen sind. So kann man das Drei-Lilien-Café vermutlich noch als Geheimtipp bezeichnen, den ich gerne mit euch teile. Im gartenähnlichen Außenbereich lässt es sich bei gutem Wetter herrlich sitzen, bunte Möbel sorgen für eine gemütliche und kreative Atmosphäre – fast wie in einem Cottagegarden.

Aber auch drinnen begeistert das Drei-Lilien-Café mit einem schicken Interier-Mix aus Vintagemöbeln und gemütlicher Cottageoptik. Ein Hauch von Großbritannien, wie ich finde. Die Speisekarte ist klein aber fein und ich kann euch das Wiesbaden Frühstück (Bro, Brötchen, Käse, Wurst und Marmelade), die Pancakes und natürlich die reichhaltige Kuchenauswahl ans Herz legen.

Mein Look: Ein rotes Folklore-Maxikleid von Mango

Es gibt Kleider, die einem gute Laune ins Gesicht zaubern. In denen man sich pudelwohl fühlt, wunderschön und glücklich. Wem von euch kommt das bekannt vor? Ich habe dieses Superfrau-Gefühl in diesem blumigen Folklore Kleid-Knaller von Mango, das ich in der letzten Sommerkollektion ergattern konnte. Liebe auf den ersten Blick.

Die Farbe ist genial, der Print herrlich und ich fühle mich darin einfach wohler als wohl. Da soll mal einer sagen, Kleider machen keine Leute bzw. seien eine oberflächliche Angelegenheit. Finde ich gar nicht.

Folklore geht zudem immer, und was modisch in den 70er Jahren bereits angesagt war, das ist heute nicht weniger gut. Kaum ein Kleid ist so vielseitig tragbar und luftig wie ein Folklore Kleid. Auch bei hessischen Sommer-Temperaturen über 25 Grad.

Weite Ärmel & Flatterrock: Das perfekte Kleid für mich

Was ich am Schnitt besonders mag: Die weiten Ärmel und den fast schon überlangen Rock, der sich herrlich hin und her schwenken lässt. Passt wie angegossen, und mit meinen blauen Sandalen von & Other Stories wird die Kombi eine richtig runde Sache. (M)ein modisches Hessen-Blogger-Gedicht im Dichterviertel.

So, und nun zu den Besucherfakten: Das Drei-Lilien-Café findet ihr in der Kleiststraße 2 in 65187 Wiesbaden, geöffnet ist es Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Knaller, oder?

Entdeckt ihr auch gerne neue Orte in euch bereits bekannten Vierteln in euerer Heimat? Und wo sind die Folklore Kleid-Fans unter euch? Ich freue mich über eure Kommentare.

Kate

Ich bin Kate, Content Creator, Social Media Strategin & ein echtes Wiesbadener Meedsche. Herzlich willkommen auf Hessisch4fashion, meinem kreativen (Mode)-Projekt made in Hessen.

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

*

Menü schließen