She`s a lady – Modischer Stilbruch im Wiesbadener Schlachthof

She`s a lady – Modischer Stilbruch im Wiesbadener Schlachthof

 

Hand aufs Herz: Ihr habt bestimmt auch einen ganz bestimmten Ort im Kopf, mit dem ihr viele Erinnerungen verbindet, oder? Genau so geht es mir mit dem Schauplatz dieser Hessisch4fashion Geschichte. Im schicken Flatterrock nehme ich euch mit an einen meiner absoluten Herzensorte, den Wiesbadener Schlachthof. Dort bin ich quasi groß geworden, habe viele Momente gelebt und Erinnerungen kreiert. Und bis heute zieht es mich immer wieder zurück. Wer von euch kann sich noch an die legendären Boogie Night`s erinnern, oder an Folklore im Garten? Ein herzliches Guuuude aus dem Schlachter.”

 

 

 

Perfekt gelegen am Wiesbadener Hauptbahnhof befindet sich der “Schlachter”, wie das Kulturzentrum Schlachthof umgangssprachlich gerne bezeichnet wird, knapp 500 Meter südöstlich davon. Ideal, um nach einer langen Partynacht direkt ins Taxi oder den Zug zu fallen, um nach Hause zu kommen. Auf dem heutigen Gelände war tatsächlich einmal der städtische Schlacht- und Viehhof beheimatet – somit alles echt hier, und authentisch sowieso. Neben den Partys hat sich der Schlachter insbesondere als ideale Konzertstätte etabliert. Mit Künstlern, die Rang und Namen haben, genau so wie mit genialen Underground-Bands & musikalischen Geheimtipps.

So habe ich mit 14 u.a. den deutschen Hip Hopper Samy Deluxe gefeiert, worauf Clueso, Fanta Vier und Deichkind folgten. Das Festival Folklore darf nicht vergessen werden, ebenso die große Sause an Heiligabend, wenn alle Freunde aus ihren neuen Studien- bzw- Wohnorten in die Heimat zurückgekehrt sind. Und man sich zum Feiern easy im Schlachthof getroffen hat. Mein brandaktuelles Highlight war bspw. der Auftritt der Künstlerinnen Toksi und K.Flay in der großen Halle diesen Februar. Ja, im Schlachter ist es immer richtig gut.

 

 

Mit lockeren Freizeitangeboten wie diesen bildet der Schlachthof ein wichtiges Gegengewicht zu den sonstigen Wiesbadener Bars bzw. Tanz-Clubs. Konzerthalle, Kreativschmiede, Kulturstätte und Institution in einem, echt ganz groß. So sind heute neben Hip Hop-, Rock-und Punk-Konzerten, den 80er, 90er, 00 Partys, auch Lesungen und die grandiosen Poetry Slams ein echtes Highlight. Jeder, egal wie alt, kommt auf seine kulturellen Kosten. Einen weit über Wiesbaden hinaus reichenden Ruf genießt das Schlachthofgelände sogar in der Graffiti-Szene, wie ihr an diesen Bildern unschwer erkennen könnt. Wie gemacht für einen modischen Stilbruch 🙂

 

 

Passend zur Location habe ich mich für einen ganz unpassenden Look entschieden 🙂 Normalerweise verbindet man Orte wie diesen mit lässigen Skater-Outfits, Hoodys, Jeans, Sneakern. Da ich  Stilbrüche mag, wir ihr wisst, wollte einen Look fernab von Chucks und Vans kreieren, auch wenn ich all das sehr liebe. Dieser zweifarbig-gemusterte Faltenrock, kombiniert mit einem übergroßen Strickpulli und schlichten schwarzen Stiefeletten mit wunderbar filigranen Absätzen erschien mir perfekt. Und verkörpert als Gesamtpaket einen gewissen Chic, eine große Portion Lässigkeit sowie Coolness in einem, oder? Ich liebe es total.

Fotografiert wurde dieser Look u.a. auch auf dem Gelände der zum Schlachthof gehörenden Kreativfabrik. Die “Krea” befindet sich genau dort, wo vor vielen Jahrzehnten der ehemalige Fleischereieinkauf des Schlachthofgeländes lag. Heute finden zahlreiche Bands aus der Region hier ihren Proberaum, und Gruppen bzw. Seminare aus dem kulturellen & sozialen Umfeld haben einen Platz, um ihre Projekte und Visionen zu verwirklichen. Die Kreativfabrik unterstützt junge Menschen dabei, ihre Ideen und Projekte zu verwirklichen, weit weg von Mainstream und Co.

 

 

 

Herrlich lässig, die Kombi, oder? Ein wenig habe ich mich dann doch der Location angepasst, und einen lockeren Turnbeutel zum Outfit kombiniert, statt einer klassischen Tasche. Das zaubert ein bisschen Sportlichkeit in den sonst wunderbar eleganten Look, ohne zu aufdringlich zu sein. Und wenn die Februar-Sonne so schön auf diesen Flatterrock scheint, kommt der Print ganz besonders schön zur Geltung. Röcke wie diese sind wie dafür gemacht, um sie mit lockeren Oberteilen wie Strickpullovern oder auch Hoodys zu tragen. Ich empfehle, das einfach auszuprobieren.

 

 

 

 

So, und nun noch ein paar letzte Fakten zu dieser Herzens-Location: Die heutige große Halle des ehemaligen Schlachthofs, im Hintergrund der unteren Bilder zu sehen, wurde Ende 2012 nach einem größeren Umbau wieder zum Leben erweckt. Direkt daneben im Wasserturm befinden sich mit dem Kesselhaus und dem 60/40, einer Bar inklusive großartigem Biergarten „60/40“ zwei weitere tolle Orte. Im 60/40 könnt ihr u.a. leckere Pizza verspeisen, euch zu tollen Fußballabenden mit Freunden treffen und vor einer Party ordentlich vorglühen. Der Tischkicker ist legendär, und am Kamin lässt es sich auf den Sofas besonders gut entspannen 🙂

 

 

 

 

 

Wie ihr seht gibt`s im Wiesbadener Schlachthof einiges zu unternehmen und entdecken, und man kann eine richtig gute Zeit haben. Habt ihr einen “persönlichen” Schlachthof in eurer Nähe, oder könnt ein schönes Erlebnis an dieser Stelle teilen? Wie gefällt euch mein stilbrüchiger Look?

Ich freue mich über eure Kommentare 🙂

Weitere Infos zum Schlachthofprogramm findet ihr übrigens auf der Webseite, zum 60/40 ebenso.

 

Fotos: Annika List Fotografie & Film

Kate

Ich bin Kate, Content Creator, Social Media Strategin & ein echtes Wiesbadener Meedsche. Herzlich willkommen auf Hessisch4fashion, meinem kreativen (Mode)-Projekt made in Hessen.

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. Avatar

    Wieder ein großartiger Look, liebe Kate 🙂
    Ich mag die Kombination aus Rock und Pullover, was an mir nicht besonders toll aussehen würde. Dir steht es super, und der Schlachthof ist eine Institution. Toll!

    1. Hessisch4fashion

      Vielen Dank für deine lieben Worte, Andrea – dir steht der Look bestimmt auch, einfach mal eine ähnliche Variante ausprobieren 🙂
      LG & ein schönes Wochenende, Kate

  2. Avatar

    Der gute (alte) Schlachthof – schön, ihn mal in einer ganz anderen Szenerie zu erleben. Tolle Bilder, liebe Kate, du siehst ganz zauberhaft aus.
    Eine schöne kreative Umsetzung von Mode und Wiesbaden, weiter so.

    Herzlichst, Manu

    1. Hessisch4fashion

      Hallo Manu,
      wie schön, dass dir die Geschichte gefällt. Es war mir eine Herzensangelegenheit, modisch wie locationtechnisch 🙂

      Schönes Wochenende und Grüße, Kate

  3. Avatar

    Wunderschön, Style wie Location 🙂 Wiesbaden kann ja was 🙂

    Gruß aus Düsseldorf,
    Lena

    1. Hessisch4fashion

      Oh wie lieb, das freut mich. Und ja, Wiesbaden kann richtig was, schau doch mal hier vorbei 🙂
      LG, Kate

Schreibe einen Kommentar

*

Menü schließen