Riesling & Rosé: Ein stylischer Gruß von der längsten Weintheke der Welt

Riesling & Rosé: Ein stylischer Gruß von der längsten Weintheke der Welt

 

Wenn ich nach meinem persönlichen Lieblingsfest in Wiesbaden gefragt werde, dann brauche ich nicht lange zu überlegen: Es ist die Rheingauer Weinwoche! Umgangssprachlich auch unter “Weinfest” bekannt ist es eine der schönsten und gemütlichsten Veranstaltungen in dieser Stadt. Musik. Entspannte Menschen. Wein. Was braucht ein hessisches Meedsche mehr, um eine gute Zeit zu haben? 😉

 

 

In diesem Jahr wird die Rheingauer Weinwoche vom 11. bis 20. August 2017 zelebriert, als 42. ihrer Art! Insgesamt 115!!! verschiedene Weinprobierstände stehen zwischen Marktkirche, Rathaus und dem Stadtschloss, direkt im Herzen Wiesbadens. Geballte Rheingau-Power mitten in der Stadt, das findet ihr wirklich nur im August, mitten in der hessischen Landeshauptstadt.

Was ich ich persönlich richtig cool finde ist, dass dieses Fest auch als  “längste Weintheke der Welt” gefeiert wird – und wer kann schon von sich behaupten, hier Platz nehmen zu dürfen? Nirgendwo anders – außer im Rheingau selbst – kann man so viele unterschiedliche Weine, Sekte und kulinarische Köstlichkeiten probieren wie hier. Ja, ich mag das Weinfest, und habe mich in diesem Jahr tatsächlich durch diverse Sorten probiert 🙂

 

 

 

 

Und ich gehe davon aus, dass viele von euch ebenfalls große Weinfest-Fans sind – oder nach dem Lesen dieser Story fest vorhaben, es zu werden 🙂 Denn neben Woscht, Weck und Wow wird jedes Jahr ein abwechslungsreiches musikalisches Rahmenprogramm geboten. Um die 50 Bands spielen über den Tag und Abend verteilt auf insgesamt drei Bühnen an markanten Wiesbadener Plätzen – vor dem Rathaus, der Marktkirche und dem Dern´schen Gelände.

Unterhaltung pur! Und schön weinselig mit einem Glas Rosé in der einen, sowie einer Spundekäs-lastigen Brezel in der anderen Hand, schunkelnd dem Nachbarn an die Schulter stoßend, damit man ganz unverfroren gemeinsam “Prost” rufen & die Gläser klirren lassen kann – genau das sind die Momente, die nur die Rheingauer Weinwoche schreiben kann. Jedes Jahr wieder aufs Neue, ein Gefühl von Momentum, Spätsommerflair, Glückseligkeit & Kurzurlaub in einem.

 

 

 

Mein Lieblingswein ist bzw. war in diesem Jahr der feinherbe Spätburgunder “Sinfonie” von “Der Junge Dahlen”, ein Rosé Sekt des “Prinz von Hessen” sowie der Spätburgunder Rosé vom Weingut Hamm. Die Frage nach meiner Lieblings-Weinsorte wäre damit auch beantwortet 🙂 Jaaaaa, ich bin ein Freund des rosafarbenen Stöffchens, durch und durch – damit lasse ich mich immer begeistern. Gepaart mit einer noch roséfarbeneren Portion Spundekäs, frischen Brezeln oder einem leckeren Pulled Pork Burger – hallo, besser geht es einfach nicht, oder?

 

 

 

 

 

 

So, nun zum modischen Teil dieser Geschichte, meinem Weinfest-Outfit. Ich bin ein Streifen-Fan, normalerweise jedoch in der Quer-Version. Doch als ich kürzlich bei Zara diesen schnieken Längsstreifen-Pullover entdeckt habe, da musste ich zugreifen. Ja, längsgestreift, so sagt man, dass trägt auf – und in Kombination mit dem Oversize-Schnitt des Sweaters ist das nicht unbedingt die beste Variante. Doch ich mag`s total, und kombiniert mit meiner geliebten (ja, man kann eine Hose herzen 😉 ) Boyfriend (auch ich muss bei dieser Bezeichnung immer wieder schmunzeln, ein Freund als Kleidungsstück, wie bitte?) – Jeans von Levis finde ich es so richtig schön streetstylig, urban und einen schönen Gegensatz zur zauberhaften Weinwochen-Atmosphäre.

 

 

 

 

Ihr ahnt sicher bereits, wer mir auf den Fotos ganz klar die Show stiehlt? Ein kleiner Tipp, der Wein ist es nicht. Und nein, die wahnsinnig schöne Marktkirche im Hintergrund auch nicht. Richtig, der kleine schwarze und doch recht prominente Herr Rucksack ist definitiv der stylische Hingucker in dieser Story. Ich wurde schon lange nicht mehr so häufig auf ein Accessoires angesprochen (wo es ihn zu kaufen gibt steht weiter unten, und nein, keine Werbung 😉 ), wie auf dieses Teil. Aber gut, er ist nicht nur praktisch, sondern auch sehr schick, und man kriegt allen möglichen Mädels-Krempel darin unter.

 

 

Wusstet ihr übrigens, dass sich jedes Jahr eine neue “Weinpartnerstadt” mit einem eigen Stand auf dem Fest präsentiert? Ne richtig coole Sache, denn in diesem Jahr ist Klar Saba vor Ort, die israelische Partnerstadt Wiesbadens, und bringt ein bisschen Tel Aviv nach Hessen. Direkt vor dem Standesamt könnt ihr Weine vom “Teperberg” probieren , eine der ältesten Weinkellereien in Israel.

 

 

So, und jetzt habe ich vermutlich den längsten Beitrag meines noch jungen Bloggerlebens verfasst, und euch hoffentlich Lust auf diese Veranstaltung gemacht! Bis zum 20.08.2017 könnt ihr dort noch vorbeischauen, es lohnt sich wirklich. Mich interessiert natürlich brennend (wie am Ende einer jeden Story), wer von euch diese Fest ebenso sehr liebt, wie ich? Habt ihr Weinprobiertipps, oder seid ihr an diesem Wochenende selbst da?

Schreibt mir einen Kommentar, ich freue mich!

P.S: Der Rheingau mit seinen Weinbergen, Schlössern und Klöstern ist einfach wunderschön und Bestandteil einer der kommenden Storys auf Hessisch4fashion. Wer Location-Tipps hat, der darf sich gerne per Mail an gude@hessisch4fashion.de oder via Kommentar unter dieser Story melden. Dankeschön!

 

Fotos: Annika List Fotografie & Film  (richtig, richtig gut, oder?)

 

Kate

Ich bin Kate, Content Creator, Social Media Strategin & ein echtes Wiesbadener Meedsche. Herzlich willkommen auf Hessisch4fashion, meinem kreativen (Mode)-Projekt made in Hessen.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

*

Menü schließen