Im schicken Maxikleid auf dem 69. Hochheimer Weinfest

Im schicken Maxikleid auf dem 69. Hochheimer Weinfest

 

Whoop, whoop, es gibt Feste bei uns im Rhein-Main-Gebiet, die man besucht haben muss – und es jedes Jahr weder aufs Neue tut. Genau so geht es mir mit dem Hochheimer Weinfest. Das meiner Meinung nach in der Region zu den schönsten Events gehörende Weinspektakel ist fester Bestandteil meines jährlichen Festkalenders, und einzigartig in seiner Atmosphäre. Die herrliche Location-Vielfalt mit schnuckligen Weinständen in den Weinbergen, oder eine großen Auswahl an Live-Musik im mitten Ortskern: In Hochheim lässt sich stets eine gute Zeit genießen.”

 

*Werbung, da Markennennung der selbstgekauften Kleidung

 

 

Die Location: Inmitten von Weinbergen & der Altstadt

Hochheim am Main ist eine wunderschöne Wein-und Sektstadt, die zum Main-Taunus-Kreis gehört. Mit dem Hochheimer Weinfest wird traditionell Mitte Juli eine große Sause gefeiert, anlässlich der die ganze Stadt auf feierwütigen Beinen ist. In diesem Jahr haben sieben Open Air Bühnen mit unterschiedlichster Livemusik für grandiose Partystimmung gesorgt. Sogar mitten in den Weinbergen, den Wingerten, durfte ich zu entspannten Elektro-Beats tanzen.

Parallel dazu gab es in der Hintergasse, einer der schönsten Altstadtstraßen in Hochheim, einen schicken Kunsthandwerkermarkt. Wo auch immer man an de Festtagen entlang schlendert, viele Weingüter haben ihre Hinterhöfe herausgeputzt und freuen sich über Festbesucher. Und ja, ich entdecke so jedes Jahr wieder aufs Neue eine Weinsorte, die mein Herz erobert. An einem besonderen Utensil kommt ihr übrigens nicht vorbei: Dem Hochheimer Weinfestglas. Dieses schöne Glas wird automatisch beim Kauf des ersten Weines erworben. Die, wie die Stadt selbst schreibt, “Visitenkarte dieses Weinfestes” trägt auf diesem Weg zur Finanzierung des Festes bei. Und ist noch dazu eine schöne Erinnerung für Zuhause.

 

 

Der Look: Blumig schönes Trend-Maxikleid 

Es ist Sommer, es war und ist heiß, und am zweiten Juliwochenende meinte es der Wettergott einfach nur gut zu den Hochheimern – und meiner Wenigkeit. Ein Kleidungsstück, was zu diesen Temperaturen wie zu sämtlichen Anlässen passt, schick und lässig zugleich daher kommt ist das Maxikleid. Und ja, ich liebe! lange Kleider wie diesen Blumen-Knaller von H&M. Ob zu Sneakern, Stilettos oder in diesem Fall mit flachen Ethno-Sandalen kombiniert, Maxikleider sind ganz herrlich vielseitig tragbar. Zudem flattern sie grandios, was mich zu einem Tänzchen in den Weinbergen animiert hat.

 

 

Die Accessoires: Goldig und schlicht 

Da das Kleid an sich bereits prominent genug daher kommt, habe ich statt einer Tasche einen kleinen, schwarzen Lederrucksack mitgenommen. Der ist praktisch und schick, und es es passt alles wichtige hinein – sogar eine ganze Flasche Wein, hehe. Zudem habe ich größere Statement-Ohrringe in Gold gewählt, und Ketten-Layering betrieben. So ein bisschen Hippie muss sein, oder?

 

 

Die Hochheimer feiern ihr Weinfest bis tief in die Nacht hinein, was einen Besuch definitiv zum Pflichtprogramm macht. Dank der guten Verkehrsanbindung kommt ihr mit Bus und Bahn super hin und (feuchtfröhlich) wieder zurück.

Wer von euch war in diesem Jahr ebenfalls auf dem Hochheimer Weinfest unterwegs? Könnt ihr Weinstände fürs nächste Jahr empfehlen? Ich freue mich über Tipps!

 

Fotos: Annika List Fotografie & Film 

Kate

Ich bin Kate, Content Creator, Social Media Strategin & ein echtes Wiesbadener Meedsche. Herzlich willkommen auf Hessisch4fashion, meinem kreativen (Mode)-Projekt made in Hessen.

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

*

Menü schließen