Feshe Weihnachtsgrüße aus Frankfurt: Jeans meets Strick & Karo

Feshe Weihnachtsgrüße aus Frankfurt: Jeans meets Strick & Karo

 

Es weihnachtet bei uns in Hessen, und ein paar Tage vor Heiligabend komme auch ich so langsam in Weihnachtsstimmung. In diesem Jahr habe ich es nicht wirklich oft auf einen Weihnachtsmarkt geschafft, was an viel Arbeit und mangelnden Gelegenheiten lag. Doch EIN Besuch darf für mich in keinem Jahr fehlen, und zwar in Frankfurt. Groß, bunt und jährlich von über zwei Millionen Menschen besucht begeistert der Frankurter Weihnachtsmarkt mit einer Standwelt aus gemütlichen Fachwerkhäusern, einem 31 Meter hohen Weihnachtsbaum und…einer kleineren “rosa” Variante. Um was genau es sich dabei handelt, das verrate ich euch in dieser Story.”

 

*Werbung da Markennennung der selbstgekauften Kleidung

 

 

Groß, größer: Frankfurt

Zugegeben, ich bin tendenziell jemand, der gerne neue Orte besucht und auch bei Weihnachtsmärkte Alternativen zum bereits Bekannten ausprobiert. Frankfurt gehört für mich wie Wiesbaden jedoch zum selbst auferlegten Pflichtprogramm. An dem Wiesbadener Sternschnuppenmarkt mag ich die überschaubare Größe und Gemütlichkeit, an Frankfurt das genaue Gegenteil: Von der Hauptwachse aus erstreckt sich die weihnachtliche Kulisse über den Liebfrauenberg und Paulsplatz bis zum Römer, einfach riesig. Über zwei Millionen Besucher sind hier jedes Jahr unterwges, und bei um den 200 Ständen und Buden gibt es auch für mich nach einigen Besuchen stets Neues zu entdecken.

Allen voran die jährlich re-designte original Glühweintasse des Frankfurter Weihnachtsmarktes, mit der man sich ein echtes Unikat nach Hause holt. 2018 ehrt das Motiv mit dem Slogan “Stadt der Könige und Kaiser” die neue Frankfurter Altstadt, wirklich gelungen.

 

 

Der Look: Vintage-Jeansjacke, Strick und Karo

Ja, viele von euch wissen bereits, das ich kein Winter-Mensch bin – auch wenn ich meine Mäntel, Strickpullis und Stiefel gerne trage. Doch in den letzten Wochen kommen mir all diese Teile sprichwörtlich “aus den Ohren heraus”, und ich vermisse die Leichtigkeit meiner Sommerkleider, Sandalen und…hach, alles luftig-leichte. Wem von euch geht es ähnlich? Zur Aufbesserung meiner Winterlaune versuche ich nun, einige Sommersachen “winterfit” zu kombinieren.  Mit dieser Jeansjacke im Oversized-Look, die ich in einem Vintageladen in Amsterdam ergattern konnte, ist das easy. Und so kommt auch etwas Farbe in die ganze Sache.

 

 

Dank ihrer “Übergröße” passt dieser graue Strickpullover von Zara perfekt unter die Jacke, und ich muss definitiv nicht frieren. Klar, bei Minusgraden wäre die Kombi zu kalt, doch bei Temperaturen über dem Gefrierpunkt kann dieses Sommer- und Herbstteil auch im Winter mit nach draußen. Schal und Handschuhe dazu, ggf. noch eine Mütze, fertig.

Und weil Grau eine triste Farbe sein kann, habe ich eine enge Stoffhose mit rot-schwarzem Karo-Muster dazu gewählt. Bequem und lässig ist es, mein Weihnachtsmarkt-Outfit, und ein bisschen sommerliche Leichtigkeit zaubert mir das Tragen dieser Jeansjacke tatsächlich ins Gemüt. Ob es am Sonnenschein lag, der ebenfalls zum Vorschein kam?

 

 

Mein Highlight in Frankfurt: Die “rosa” Weihnacht

Gute Laune bekomme ich auch, wenn ich einen ganz bestimmten Teil des Frankfurter Weihnachtsmarktes besuche: Den Friedrich-Stoltze-Platz, auf dem sich der Ort der “rosafarbenen Weihnacht” befindet. Es schlägt einem direkt pure Fröhlichkeit entgegen, woran der rosa leuchtende, eng von den Worten “Rosa Weihnacht” umschlungene Engel sicher nicht unschuldig ist.

Der von der Frankfurter Gay-Community ins Leben gerufene Weihnachtsmarkt spielt so natürlich mit Klischees, das ist klar. Doch dieses wunderhafte Dekorationsmeer aus Pink und Rosa ist zu schön, um es nicht mit Begeisterung zu betrachten. Die Farben haben den gesamten Platz fest im Griff, vom rosa glitzernden Weihnachtsbaum über pink dekorierte Buden bis zum rosa leuchtenden Weihnachtspunsch, es sind DIE Farben dieses Marktes.

 

 

Joa, das ist mal eine flotte Getränkeauswahl, oder? Ich habe den Drink Liquid Hanudda probiert, eine echt süffige Kombi aus Kakao, Haselnussschnaps und Krokant. Yummy, nur eine essenstechnisch gute Grundlage solltet ihr  vorher zu euch genommen haben. Überhaupt habe ich viele der Getränke, die auf der rosa Weihnacht angeboten werden, bisher auf keinem anderen Weihnachtsmarkt entdecken können. Ihr vielleicht?

 

 

Seid ihr genauso große Fans dieses erfrischend anderen Weihnachtsmarktes, oder bevorzugt ihr sogar die kleineren Varianten in Frankfurt-Sachsenhausen, den Schwedischen Weihnachtsmarkt in Preungesheim oder in Frankfurt-Höchst? Oder einen ganz anderen Ort? Ich freue mich immer über Empfehlungen und Tipps.

Mit dieser “Weihnachtsgeschichte” wünsche ich euch – passend zu dieser Geschichte – wunderbare Feiertage und eine grandiose Zeit mit Freunden, Familie und Herzensmenschen. Schön, dass ihr auf Hessisch4fashion gelandet seid und hoffentlich bald wieder reinschauen werdet. Von Herzen scheeeeeene Weihnachten!

 

Kate

Ich bin Kate, Content Creator, Social Media Strategin & ein echtes Wiesbadener Meedsche. Herzlich willkommen auf Hessisch4fashion, meinem kreativen (Mode)-Projekt made in Hessen.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Avatar

    Ich lieeeebe den rosa Weihnachtsmarkt, Kate! War in diesem Jahr fast täglich fort, weil ich um die Ecke arbeite….haha. Tolle Story und schöne Bilder 😉 LG, Barbara

    1. Hessisch4fashion

      Ich danke dir, liebe Barbara. Ich freue mich scho auf die Weihnachtsmärkte in diesem Jahr.
      LG, Kate

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

*

Menü schließen