Ciao 2018, Guuuude 2019: Meine hessisch-feshen Outfit Top 8 aus diesem Jahr

Ciao 2018, Guuuude 2019: Meine hessisch-feshen Outfit Top 8 aus diesem Jahr

Ich bin an sich niemand, der ständig zurückblickt und in Erinnerungen schwelgt. Doch ich nutze so herrlich ruhige Tage wie die Zeit zwischen den Jahren, um die vergangenen Monate sowie das Jahr 2018 zu reflektieren. Und natürlich, um neue Pläne für 2019 zu schmieden. Auf die Entwicklung von Hessisch4fashion bin ich ganz schön stolz. Im Sommer 2017 aus einer Laune heraus gegründet hat sich mein Herzensprojekt in diesem Jahr weiter etabliert. Für das kommende Jahr habe ich viele Ideen und werde hier auf dem Blog einige Neuerungen ein- und durchführen. Freut euch darauf. Neue Outfits wird es auch eine Menge geben, doch nun geht es erst einmal kurz zurück zu meinen top 8 Looks des fast vergangenen Jahres.”

*Werbung wegen Markennennung der selbstgekauften Kleidung

Erinnert ihr euch noch an dieses Bild? Im Februar war ich gemeinsam mit Annika an einem der für mich persönlichsten Orte aus meinem Leben: Dem Schlachthof in Wiesbaden. Hier bin ich partytechnisch “groß” geworden, habe viele Konzerte besucht und tolle Zeiten erlebt. Um so schöner, dass ich für Hessisch4fashion vor der neuen großen Halle umher spazieren durfte und einen schicken Streetstyle aufgenommen habe. Flatterrock und Oversize Pullover, dazu Stilletto Boots – ein perfekter Kontrast.

Im März ging es bei Minus 10 Grad zur Jahrhunderthalle nach Höchst. Das ein oder andere Konzert habe ich dort schon besucht, stylingtechnisch wurde es lässig und sportlich in meinem liebsten Camel Coat samt Sneakern und lässigen karierten Hosen. Gefroren habe ich ordentlich beim Shooting, doch die tollen Fotos samt Sonne haben mich mehr als entschädigt.

Der April führte mich auf DAS größte Volksfest in Hessen: Die Frankfurter Dippemess! Veranstaltungstechnisch eines meiner Highlights in diesem Jahr, und ich durfte über 50! Luftballons in der Hand halten! Ein Mädchentraum. Dazu gab es rosige Zuckerwatte und eine Fahrt im Kettenkarussel, was will man mehr?

Der Juni führte mich mitten durch den Rheingau auf eine feshe Wandertour von Assmannshausen zum Niederwalddenkmal. Für das Rhein-Main-Magazin “Es ist schön hier” war ich dort unterwegs, und habe mich outfittechnsich ganz der Trendfarbe Gelb gewidmet. Vom Mantel bis zur Blumenbluse, Gelb war im gesamten Look zu finden. Und der Ausblick auf den Rhein, der ist einfach klasse, oder? Heimat, du bist wunderbar.

Eine meiner liebsten Sommer-Storys war die am Rheinstrand in Mainz-Kastel. In diesem Rekordsommer einer meiner liebsten Orte, um gemeinsam mit Freunden einen coolen Abend zu verbringen. Ich liebe die Atmosphäre und bin unglaublich gerne dort. Den Rheinstrand bezeichne ich auch gerne als mein persönliches “Ibiza”, entsprechend farbenfroh wurde der Look. Ich hoffe, 2019 wird ähnlich warm und genial.

Das spätsommerliche September-Mode-Märchen habe ich im Vintagekleid mitten im Kornfeld am Rande von Bad Schwalbach zelebriert. Romantisch, verspielt und ein bisschen nostalgisch, eine einfach nur “scheeeene” Story und eines meiner Highlights in diesem Jahr. Ein Bett im Kornfeld, ja, das war in diesem feshen Fall gar nicht so weit weg.

Im Oktober habe ich Berufliches mit Privatem verbunden und bin nach Paris gereist, um dort die Fashion Week zu besuchen. Eine grandiose Streetstyle Story ist daraus entstanden – zwar nicht in Hessen, dafür mit ganz viel Hessenstyle in der Hauptstadt Frankreichs. Leo Print war in diesem Jahr einer der modischen Trends überhaupt, ich habe es in Paris ausprobiert und finde die Kombination sehr gelungen. Und ihr so?

Zum Abschluss des Jahres bin ich ganze zwei Mal ins Kloster Eberbach gefahren und habe dort “backstage” die schönsten Ecken für euch erkundet. Im schicken Snake Print nahm ich euch mit in den Klostergarten, in Glitzer-Strickpulli und Marlenehose in den früheren Mönchschlafsaal. Gemocht habe ich beide Looks sehr, und die Location sowieso. Highlight war der Mitte Dezember stattgefundene Takeover des Kloster Eberbach Instagram Acounts, der mir viel Freude bereitet hat. Habt ihr es gesehen?

Wahnsinn, was in einem Jahr alles passieren kann. Das wurde mir beim Sichten der vielen Fotos erst so richtig bewusst, weil es im Trubel des Altags schnell untergeht. Ich möchte mich bei euch für eure treue hier auf dem Blog sowie auf Instagram bedanken, die vielen Kommentare und Nachrichten. Das bedeute mir echt viel und ich freue mich auf 2019.

Habt ihr eine Lieblingsgeschichte? Falls ja freue ich mich zu erfahren, welche es ist. Guten Rutsch und bis nächstes Jahr!

Tausend Dank auch an mein 2018er Fototeam: Annika List Fotografie & Film, Pavel Klimaschewski, Peter Berzanski

Kate

Ich bin Kate, Content Creator, Social Media Strategin & ein echtes Wiesbadener Meedsche. Herzlich willkommen auf Hessisch4fashion, meinem kreativen (Mode)-Projekt made in Hessen.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Avatar

    Voll der schöne Rückblick, Kate. Ich mochte die Story auf der Dippemess am liebsten, das war so klasse und auch ein bisschen kitschig. Aber schön kitschig. Freue mich auf mehr!

    Liebe Grüße, Jule

    1. Hessisch4fashion

      Liebe Jule, das freut mich total zu lesen! Die Dippemess-Story war auch eines meiner Highlights, ein tolles Erlebnis.
      Ich hoffe, du schaust bald wieder vorbei.
      Liebe Grüße, Kate

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

*

Menü schließen