Auf modisch-botanischer Weltreise im Frankfurter Palmengarten

Auf modisch-botanischer Weltreise im Frankfurter Palmengarten

Asien, Europa, Süd- und Nordamerika, Australien, Afrika…was sich liest wie die Erkundungsliste eines Weltreisenden, das ist tatsächlich eine Aufzählung all der Kontinente, die sich an einem ganz besonderen Ort in Hessen finden lassen: Der Frankfurter Palmengarten ist eine der beliebtesten Institutionen in Frankfurt. Und ich behaupte zu sagen, dass kein anderer Ort in Hessen soviel Welt in sich vereint, wie dieser zauberhafte großflächige Park mitten im Westend. Ein absoluter Traumplatz für ein Fotoshooting, und eine noch bessere Location für eine spannende Hessisch4fashion Story. Packt eure Koffer und begleitet mich auf meine persönliche Palmengarten-Weltreise :-)”

 

 

 

Der Palmengarten symbolisiert für mich einen Ort, von dem aus man die ganze Welt bereisen kann – durch die botanische Brille versteht sich 😉 Ihr braucht kein teures Flugticket, keine Reisekrankenversicherung, keinen Pass, sondern nur ein bisschen Handgepäck, offene Augen, etwas Fantasie und wache Sinne, um diese exotische Vielfalt voll und ganz erleben zu können. Ohne auf eine weite Reisen gehen zu müssen dürfen die Besucher im Palmengarten die faszinierende Vielfalt der botanischen Welt erkunden, und das auf einladenden Spazierwegen entlang einer bunten Blumenpracht, von weiten Grünflächen hinüber zu einer Vielzahl von Schaugärten, welche die unterschiedlichsten thematischen Gewächshäuser und Gärten präsentieren.

 

 

Großartig ist, wie ich finde, dass der Palmengarten sowohl draußen wie auch drinnen stattfindet, und man die unterschiedlichen Klimazonen der einzelnen Kontinente tatsächlich mit allen Sinnen durchleben kann. Für den Hessisch4fashion Besuchstag (vielen Dank an dieser Stelle nochmals an das Palmengarten-Marketing, was Annika und mir das Shooting kurzfristig erlaubt hat) schien teilweise die Sonne, und ich konnte ein sommerliches Outfit wählen. Alles andere hätte auch nicht gepasst, ist dieser Ort für mich doch in allererster Form eine sommerliche Angelegenheit.

 

 

 

So habe ich einen meiner aktuellen Lieblingsröcke gewählt, der passenderweise sogar einen blumigen Print vorweisen konnte. Das Rot ist so schön frisch und fröhlich, ein richtiges “Gute-Laune-Teil”. Das T-Shirt mag ich ebenfalls total gerne! Ein cremefarbenes Exemplar von einem kleinen Label aus Berlin, welches eine dezente Stickerei vorweist – “L´amour”. Wahre Liebe für dieses Outfit, und “L´amour pur” für den Ort – eine perfekte Kombi.

Ja, und Sneaker gehören einfach zu meinen Standard-Basics, egal in welcher Form, und deshalb wurden die weißen Treter zur passenden Ergänzung dieses simplen, aber meiner Meinung nach frisch-blumigen Palmengarten-Looks. Feiner Goldschmuck selbstverständlich auch.

 

 

 

So, nun aber zurück zum Palmengarten. Im Außenbereich findet ihr, je nach Jahreszeit, eine wunderschöne bunte Blütenpracht mit verschiedensten Pflanzen, einen traumhaften Rosengarten sowie einen pompösen Wasserfontänen-Bereich (den ich gleich in einen selbstkreierten Catwalk umgewandelt habe).

 

 

 

 

Was mich im Außenbereich besonders fasziniert hat ist der 1200!!! qm große Kakteengarten. Hier lassen sich Sukkulenten (saftreiche Pflanzen, die an besondere Boden- und Klimaverhältnisse angepasst sind, so habe ich es gelernt), wie auch blühende Pflanzen aus Amerika, Afrika und von den Kanarischen Inseln bewundern. Hallo, wie cool ist das bitte – ich spaziere durch eine Kakteenlandschaft, die man sonst nur tausende Kilometer entfernt vorfinden kann.

 

 

 

Diese Farben….wow. Und von draußen bieten sich vielfältige Möglichkeiten, nach innen zu gelangen: Eine üppige subtropische Landschaft erlebt der Besucher im Palmenhaus, wo eine Vielzahl von imposanten Palmen, Riesenstauden und Farnen angesiedelt ist.

Doch richtig begeistert hat mich das Tropicarium. Eine Pflanzenwelt verschiedenster Tropenlandschaften, die Nebelwüste, Monsunregenwald und die Savanne naturgetreu darstellt. Im Gegensatz dazu befindet man sich im Subantarktishaus in der Pflanzenwelt der kühl-gemäßigten Gebiete der Südhalbkugel. Wahnsinn, oder? Ich kam aus dem Staunen nicht mehr heraus an diesem Tag, obwohl ich schon mehrfach im Palmengarten gewesen bin. Man entdeckt immer wieder etwas Neues, und so ist dieser Ort sowohl für Touristen als auch Ur-Frankfurter & Zugezogene ein wunderbarer Ort, um die Seele baumeln zu lassen.

 

 

 

 

Klimatisch wechselt man zwischen einer hohen Luftfeuchtigkeit hinüber in trockene Wüstenluft, und hat so nicht nur ein optisches, sondern auch ein physisches Erlebnis 😉 40 Grad und 90% Luftfeuchtigkeit? Kein Problem, ab ins Tropenhaus 😉

 

 

 

 

Für alle, die jetzt hoffentlich Lust auf eine botanische Weltreise bekommen haben: Ihr findet den Frankfurter Palmengarten in der Siesmayerstraße 61in 60323 Frankfurt am Main und im Internet.  Geöffnet ist er von Februar bis Oktober zwischen 9 und 18 Uhr, von November bis Januar von 9 bis 16 Uhr.

Wer von euch war schon mal dort? Was war / ist euer Lieblingsort? Ich freue mich über Kommentare 🙂

 

Fotos: Annika List Fotografie & Film 

 

Kate

Ich bin Kate, Content Creator, Social Media Strategin & ein echtes Wiesbadener Meedsche. Herzlich willkommen auf Hessisch4fashion, meinem kreativen (Mode)-Projekt made in Hessen.

Schreibe einen Kommentar

*

Menü schließen
Lieber Hessisch4fashion-Besucher, schön, das du hier bist. Via Klick auf den folgenden Link werden deine Daten nicht von Google Analytics gespeichert: Hier klicken um dich auszutragen.