Hessischer Beauty Talk: Meine persönlichen Winterpflegetipps für Körper (& Seele)

Hessischer Beauty Talk: Meine persönlichen Winterpflegetipps für Körper (& Seele)

Brrr, nach einem eher warmen und herbstlichen Dezember werden der Januar und Februar oft richtig ungemütlich. Und kalt. Für meine Haut jedes Jahr aufs Neue wieder ein Graus, ist sie im Winter ein derber Trockenheitskandidat. Zum Glück habe ich nach langer Herumprobiererei ein paar Pflegeprodukte gefunden, die Kate-hautfreundlich sind und ein bisschen Wärme im Winter zaubern. Diese stelle ich euch im folgenden Text vor, inklusive meiner persönlichen und sehr zu empfehlenden Balsam-für-die-Winterseele-Tipps.

Werbung, dieser Text enthält bezahlte Produktempfehlungen

I. Feuchtigkeitsbooster gegen trockene Winterhaut

Spätestens, wenn die Haut anfängt zu spannen weiß ich, dass Sie eine große Portion Pflege braucht. Und das täglich. Nach vielen Tests habe ich Produkte von Neutrogena (die Produkte für diesen Artikel wurden erworben bei www.shop-apotheke.com) erworben für mich entdeckt. Die Pflegemarke arbeitet seit vielen Jahren eng mit Dermatologen zusammen und hat eine Vielzahl an feuchtigkeitsspendenden Produkten auf den Markt gebracht. Top für mich.

Mein Favorit für`s Gesicht ist der Cellular Boost mit Anti-Aging-Effekt (braucht man mit 33 in jedem Fall, hehe) sowie das Hydro Boost Cremegel. Beide Produkte sind parfümfrei, was mir sehr wichtig ist, und füllen den Feuchtigkeitsspeicher der Haut auf. Als “Winter-Bodylotion” nutze ich gerne einen echten Klassiker, die sofort einziehende Feuchtigkeitscreme von Neutrogena. Sie hinterlässt keinen fettigen Film auf der Haut und fühlt sich herrlich pflegend an.

II. Schönheitsspaziergang auf den Feldberg im Taunus

Den Kopf frei kriegen und das Immunsystem stärken inklusive einer große Portion frische Luft: Dieses Komplettpaket bekomme ich auf einer Tour zum Feldberg im Taunus in Schmitten. Der höchste Berg des im Südwesten Hessens gelegenen Mittelgebirges Taunus begeistert mich zu jeder Jahreszeit, aber im Winter (am besten wenn ordentlich Schnee gefallen ist) einmal mehr. Ob Wandern, Rodeln oder Biken, der Feldberg ist immer ein grandioses Erlebnis für Körper und Seele – und sehr vielseitig.

Auf dem 881 Meter hohen Feldberg findet ihr einen großen Park für Mountainbike-Fans sowie Hessens älteste Falknerei….beobachten könnt ihr das bunte Bergtreibnen übrigens hier. Wenn ihr bei Minusgraden also mal vor die Tür möchtet: Ein Besuch auf dem Feldberg bietet sich sowas von an.

III. Der Klassiker: Die heisse Wohlfühldusche

Ehrlich gesagt, ich bin niemand, der oft und ausgiebig badet, auch der Umwelt zuliebe. Aaaaber so eine schöne heiße Dusche tut – insbesondere nach einem Spaziergang auf dem Feldberg – richtig gut! Wer es wohlig duftend mag, dem kann ich die Schönheitsdusche von Weleda empfehlen. Ich mag die Sorte Granatapfel besonders gerne. Das Produkt pflegt die Haut mit wertvollen Ölen aus Granatapfelsamen, Macadamianüssen und Sesam und spendet eine große Portion Feuchtigkeit. Perfekt.

IIII. Ein Schörlchen im Warmen

Ja, und wenn das alles nicht wirklich gegen die (innere) Kälte helfen mag, dann kommen bei mir die drei hessischen “W” zum Einsatz: Weck, Worscht und Woi. Das hilft dem Hesse immer, auch wenn ich die Worscht oftmals gegen guten Käse austausche. Der Wein, oder vielmehr das Rose-Schörlchen, tut immer gut und wärmt von innen.

Wie sehen eure persönlichen Beauty- oder Wohlfühltipps im Winter aus? Teilt sie an dieser Stelle gerne in einem Kommentar.

Kate

Ich bin Kate, Content Creator, Social Media Strategin & ein echtes Wiesbadener Meedsche. Herzlich willkommen auf Hessisch4fashion, meinem kreativen (Mode)-Projekt made in Hessen.

Schreibe einen Kommentar

*

Menü schließen
Lieber Hessisch4fashion-Besucher, schön, das du hier bist. Via Klick auf den folgenden Link werden deine Daten nicht von Google Analytics gespeichert: Hier klicken um dich auszutragen.