Fesher Blümchen-Look auf der Eppsteiner Burg

Fesher Blümchen-Look auf der Eppsteiner Burg

 

Leute, es wird mittelalterlich auf Hessisch4fashion. Nach einigen vergangenen Ausflügen in größere Städte – wie zuletzt Offenbach – grüße ich euch aus dem wunderbaren Eppstein! Die als Perle der Nassauischen Schweiz bezeichnete Kleinstadt im Main-Taunus-Kreis ist knapp 25 Kilometer groß und u.a. für ihr ganz besonderes Wahrzeichen bekannt: Die Eppsteiner Burg. Die Ruine prägt den Altstadtkern Eppsteins und zaubert eine wahrlich elfenhafte Atmosphäre in diese schöne Gegend. Was könnte in Sachen Look somit besser passen, als ein romantisch angehauchter Blümchen-Streetstyle für ein modernes Burgfräulein wie mich? Richtig, nichts.”

 

*Werbung da Markennennung der selbstgekauften Kleidung

 

 

Ich muss gestehen, dass ich für diese Story zum ersten Mal in Eppstein gewesen bin. Und das, obwohl es gar nicht weit von Wiesbaden entfernt ist, und durch die westliche Nähe zu Frankfurt nahezu ideal liegt. Hätte mir einer gesagt, wie schön es dort ist – ich wäre sicher schon einmal vorbei gekommen. Vermutlich sollte die Premiere jedoch in diesem Jahr sein, denn die Stadt feiert 2018 ihren 700. Geburtstag! Im Jahr 1318 war es, das Eppstein samt seiner heutigen Stadtteile Bremthal, Ehlhalten, Niederjosbach und Vockenhausen die Stadtrechte als offizielle “Stadt Eppstein” verliehen bekam.

 

 

Zur Feier dieses gedenkwürdigen Tages wird es – wie könnte es anders sein – unter anderem ein Burgfest geben. Ist es letztendlich doch genau diese sagenumwobene und beeindruckende Festung, welche diesem Ort Stadt seinen ganz besonderen Charme vermittelt.

 

 

Die Location: Das Wahrzeichen Eppsteins

Die Burg Eppstein war früher einmal die Hauptresidenz der Herren von Eppstein, die sich selbst nach ihrer Stammburg benannten. Bis zum Beginn des 14. Jahrhunderts hatte sich am Fuße der Burg eine kleine Siedlung gebildet, die im besagten Jahr 1318 die offiziellen Stadtrechte verliehen bekam: Das heutige Eppstein. Spannend ist vor allem, das die Herren von Eppstein im 13. Jahrhundert als Mainzer Erzbischöfe die Reichspolitik mitbestimmten, und historisch eine wichtige Position inne hatten. Genau das und vieles mehr lässt sich heute im burgeigenen Museum nachschauen. Die rund 1000-jährige Geschichte dieses wunderschönen Kulturguts ist wirklich spannend.

Neben den Festlichkeiten zum diesjährigen Jubiläum finden weitere regelmäßige Veranstaltungen auf der Eppsteiner Burg statt. Die legendären Burgfestspiele beispielsweise, tolles Freilufttheater mit Werken bekannter Klassiker sowie spannende Neuinszenierungen. Und im Winter lockt der traditionelle Eppsteiner Weihnachtsmarkt in der Altstadt, sprich zum Fuße der Burg, Besucher von nah und fern in die Region.

 

 

Der Look: Zeitloser Blümchen-Print trifft auf lässige Sneaker 

Ja, mich komplett wie ein Burgfräulein zu kleiden kam mir dann doch etwas komisch vor – auch wenn es dem Ambiente entsprechend angemessen gewesen wäre. Doch da derzeit eine wohltuende Portion Sommer in der Luft liegt und ich Kleidungsstücke mit Blumen-Prints liebe, fiel meine Wahl auf diesen herrlich farbenfrohen Midi-Rock von Zara. Die rosa- und pinkfarbene Blüten leuchten so schön, das ich automatisch gute Laune bekomme, wenn ich ihn trage. Und dank seiner Länge flattert dieses Teil ganz Burgfräulein-like umher, und zaubert so ein bisschen Glamour in die mittelalterliche Szenerie.

 

 

Der Vorteil an Kleidungsstücken mit Blumen-Print ist, dass sie nie aus der Mode kommen, Sommer wie Winter tragbar sind und enorm viel Kombinationsspielraum bieten. So könnte ich diesen Rück beispielsweise auch im Herbst mit einer passenden hellen Strumpfhose tragen. Und weil Blümchen immer funktionieren sind sie auch regelmäßig auf den Laufstegen zahlreicher hochkarätiger Modelabels zu sehen, unter anderem bei Gucci oder Isabel Markant. Ein echter Trend, der niemals geht, und zeitloser Klassiker in einem. Habt ihr ein Blümchenteil, dass ihr heiß und innig liebt?

Passend zu den Blumen habe ich rosafarbene Sneaker gewählt, da es zum Zeitpunkt des Shootings temperaturtechnisch noch etwas frisch war. Bei den aktuellen 28 Grad passen ähnlich farbige Sandaletten natürlich viel besser dazu, aber so macht der sportlich-feminine Kontrast eine coole Kombi. Abgerundet wird das Outfit von einem einfarbigen dunkelgrauen Strickpullover des Labels ACNE aus Schweden, der wunderbar lässig fällt und seitlich in den Bund des Rockes gesteckt einen schönen Kontrast zum lebhaften Blümchenmuster bildet. So schööööön.

 

 

 

Style-Story: Das moderne Burgfräulein aus Hessen 

Je öfter ich mir die Kombi anschaue, um so mehr mag ich dieses Outfit. Das moderne Burgfräulein von heute hat(te) sicher einen Sinn für Liebliches, Schönes – und für rosa leuchtende Sneaker. Ja, ich gebe es zu, diese Farbe ist derzeit natürlich ein großer Trend, wenn auch wieder ein zeitloser. Die farblich an Zuckerwatte und Erdbeereis erinnernde Farbe ist genau so vielseitig einsetzbar wie der Blümchen-Print. Und da dieses Paar von Nike ganz clean ohne Schnörkel und Glitzer auskommt werde ich es noch zu einigen anderen Outfits Taren können.

 

 

Die vielseitige Kombination von gekauften Kleidungsstücken ist mir sehr wichtig, denn so vermeidet man Fehlkäufe. Ich achte seit einiger Zeit sehr darauf, ob die Teile, die ich kaufe auch wirklich gerne und entsprechend lange von mir getragen werden können. Modische Eintagsfliegen sind damit passé, und die Wichtigkeit dieses nachhaltigen Themas hat mir insbesondere die Zusammenarbeit mit dem hessischen Fashion-Label Alma FFM vor einigen Wochen gezeigt. Wie handhabt ihr das?

Schmucktechnisch bleibe ich mir natürlich treu und trage filigrane, goldene Ohrringe wie Ringe. Weniger ist in diesem Fall einfach mehr, und auch die Kette kommt den treuen Lesern unter euch sicher bekannt vor.

 

 

 

In Eppstein gibt es dank der durch die Altstadt führenden Burgmauern jede Menge zu entdecken. Beispielsweise dieses tolle Aussichtsloch mitten durch das Gemäuer, was den Blick auf den unteren Teil des Altstadtkerns lenkt. Charmante Kleinigkeiten wie diese machen einen Besuch zum echten Erlebnis, und waren sicher auch für das frühere Burgfräulein eine wunderbare Unterhaltungsmöglichkeit.

 

 

Wenn ihr in Eppstein unterwegs seid, solltet ihr unbedingt die steil hinaufführenden Straßen entlang flanieren und euch diesen sagenhaften Blick auf die komplette Burg gönnen. Das ist so schön und kommt einer elfenhaften Atmosphäre gleich, insbesondere, wenn es etwas neblig ist. Ich war und bin unglaublich fasziniert und freue mich um so mehr, in einer so schönen Umgebung leben zu dürfen. Wem geht es da ähnlich?

 

 

 

 

So, nun aber genug geschwärmt. Dennoch hoffe ich, dass ich euch für einen Besuch in dieser Stadt begeistern konnte. Vielleicht feiert ihr ein wenig 700. Geburtstag mit, und das im Blümchen-Look? Mögt ihr Prints wie diese, oder haltet ihr es farblich lieber etwas dezenter? Ich freue mich über eure Anregungen.

 

Fotos: Annika List Fotografie & Film

 

Kate

Ich bin Kate, Content Creator, Social Media Strategin & ein echtes Wiesbadener Meedsche. Herzlich willkommen auf Hessisch4fashion, meinem kreativen (Mode)-Projekt made in Hessen.

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Avatar

    Die Burg ist ein traumhafter Ort, liebe Kate – wieder eine ganz zauberhafte Geschichte von dir. Den Rock gibt es vermutlich nicht mehr zu kaufen, oder? Ich finde ihn großartig 🙂

    1. Hessisch4fashion

      Hey ho liebe Andrea,
      der Rock ist bereits etwas älter und vermutlich nicht mehr erhältlich. Doch da Blumen nie aus der Mode kommen wirst du bestimmt ein ähnliches Modell finden 🙂
      Freut mich, das dir die Story gefällt, lieben Dank und einen schönen Abend 🙂 Kate

  2. Avatar

    Meine bisherige Lieblingsgeschichte (was sicher am Rock liegt, der ist zu gut) 🙂 Eppstein kenne ich gut, weil ich mal in Kalkheim (in der Nähe) gewohnt habe. Sneaker trage ich zu Röcken nicht, finde ich bei dir aber gut kombiniert.

    LG, Lilly

    1. Kate

      Oh ja, den Rock finde ich auch voll gut! Bist du denn ab und zu noch in Eppstein? Geradejetzt zur 700 Jahr-Feier würde sich das sicher anbieten 🙂
      LG, Kate

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

*

Menü schließen