Gude aus Wiesbaden, meiner Heimat

Gude aus Wiesbaden, meiner Heimat

Eines vorweg, bevor der erste Beitrag auf Hessisch4fashion startet: Schön, dass ihr her gefunden habt. Ich freue mich wie ein Keks, dass ihr hier seid, hoffentlich bleibt und gemeinsam mit Annika und mir durch Hessen reist 🙂

Dieser Post (Text, Artikel, Beitrag, was auch immer) ist Wiesbaden gewidmet, meiner Heimat. Desdewesche, lass uns net lang drumherum babbeln, sondern ein bisschen über diese Stadt und mich schwetze.

 

Wiesbaden ist nicht nur die hessische Landeshauptstadt und der Ort, welcher perfekt zwischen Frankfurt, Darmstadt und Mainz liegt, sondern auch meine Geburtsstadt und die Heimat von Hessisch4fashion. Es ist jedoch auch eine Stadt, über die unterschiedliche Vorurteile in den Köpfen vieler Menschen herumschwirren. Unberechtigt, ganz sicher.

Wer von euch in Wiesbaden lebt hat davon sicher schon mal gehört: Da leben nur steife, reiche Leute, da sind kaum Partys, das ist voll die Spießer-City und gar nix los etc. Doch nein, dieser Ort ist zu Recht Landeshauptstadt des tollsten Bundeslandes in Deutschland: Hessen, olé.

Und warum ich das so sehe, fühle und eisern vertrete erzähle ich euch in meinem persönlichen Hessisch4fashion-Frage-Antwort-Post von, mit und über mich, direkt nach diesem Punkt.

 

 

Bester Ort zum Essen und Entspannen?

Ich mag das mediterrane Bistro Sahara in der Kleinen Schwalbacher Straße mit großartigen Falafeln, das Westend Café in der gleichnamigen Straße, das kulinarische Wohnzimmer Hugo & Tilda im Dichterviertel, meinen persönlichen Hafen zum Ankommen und Abschalten, das Sherry & Port in der Adolfsallee, das entspannte 60/40 am Schlachthof mit leckere Pizza und guter Musik, den Platz mit der besten Weinauswahl und leckerem Bergkäse – die Weinbar Canal du Midi in der Blücherstraße – sowie die urig-gemütliche Bratkartoffel in der Biebricher Gibb mit grandiosen Schnitzeln. Mehr folgt.

Bester Ort zum Relaxen?

Ganz weit vorne bei mir liegt der Biebricher Schlosspark mit Zwischenstopp am Rheinufer und einem Eis vom dortigen Eiscafé, ein Spaziergang über die Frauensteiner Streuobstwiesen (am besten im Herbst, wenn Apfelernte ist), oder mit dem Rad am Schiersteiner Hafen entlang durch das Naturschutzgebiet Richtung Walluf und den Rheingau. Im Sommer ist der Rheinstrand an der Bastion Schönborn in Mainz-Kastel ein Traum, wenn auch immer gut besucht, und  an einem der schönen Weinstände in Schierstein oder Biebrich lässt sich ein stressiger Tag immer gut ausklingen.

 

 

Bester Ort zum Einkaufen?

Ehrlich gesagt, den habe ich nicht, denn – soviel kann man sagen – die Wiesbadener Innenstadt bietet all die Geschäftsvielfalt, die man auch in anderen Großstädten findet. Mich zieht es eher in die kleinen Straße und Gassen wie dem Westend mit kleinen Boutiquen, und auf Flohmärkte, die auch in Wiesbaden vermehrt stattfinden.

Bester Soundtrack der Stadt?

Ein Mix aus Soul, ein bisschen Funk, ab und an Rock und Klassik sowie ganz viele entspannt-housige Klänge.

Beste Feste, auf denen man gewesen sein muss?

Natürlich die Klassiker wie das Kranzplatz- und das Biebricher Höfefest, die Rheingauer Weinwoche und das Hafenfest. Schön sind auch das Nerostraßenfest und die zahlreichen Kerben der Wiesbadener Vororte.

Bester Ort, um überrascht werden?

Der Kochbrunnen. Er ist nicht nur die bekannteste Thermalquelle dieser Stadt, man trifft hier auch immer wieder interessante Menschen auf ein kurzes Schwätzchen (und kann hilflosen Touristen den richtigen Weg weisen).

Bestes Fortbewegungsmittel, durch die Stadt zu kommen?

Ich finde, dass Wiesbaden sich – zumindest im Innenstadtbereich – wunderbar zu Fuß erkunden lässt. Die Architektur, die vielen charmanten Gassen und netten Restaurants, Bars und Cafés bringen das Urlaubsgefühl zurück.

 

So, und jetzt seid ihr dran: Wo trifft man euch in Wiesbaden, was mögt ihr an der Stadt? Teilt eure Tipps gerne in einem Kommentar im unteren Feld. Dankeschön 🙂 

 

Fotos: Annika List Fotografie & Film 

Kate

Ich bin Kate, Content Creator, Social Media Strategin & ein echtes Wiesbadener Meedsche. Herzlich willkommen auf Hessisch4fashion, meinem kreativen (Mode)-Projekt made in Hessen.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Avatar

    Unbedingt Weinveritas Concept Store erkunden!!!

    1. Avatar

      Das wird gemacht, vielen lieben Dank für den Tipp 🙂

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

*

Menü schließen